Schritt-für-Schritt mit mehr Energie in deinen Tag

5 Gründe für deine regelmäßige Morgenroutine & wie du sie nachhaltig in deinen Alltag integrierst


Geht es dir auch so?

Oft höre ich von meinen Klienten*innen und Teilnehmer*innen meiner Seminare, dass sie besonders unter Stress sowie der Entgrenzung von Beruf- und Privatleben leiden. Viele empfinden letzteres besonders im Home-Office. Eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken ist die Etablierung einer Morgenroutine.

Aber was ist eigentlich eine Morgenroutine?

Konkret ist eine Morgenroutine eine Abfolge von kleinen Gewohnheiten und Ritualen am Morgen mit denen du immer gleich in den Tag startest. Nach einer Zeit musst du nicht mehr nachdenken, sondern sie läuft ganz von selbst ab, was für unseren Körper & Geist sehr endstressend wirkt und einen idealen, bewussten Start in den Tag bedeutet.

Zudem hat eine Morgenroutine noch viele weitere positive Auswirkungen, sie:

  • Hilft dir einen klareren Übergang von Privat- zum Berufsleben zu gestalten

  • Unterstützt dich dabei bewusst und energiegeladen in den Tag zu starten

  • Fördert deine Konzentration und Leistungsfähigkeit

  • Fördert deine Gesundheit

  • Und wirkt stressreduzierend

Der am häufigsten genannte Grund, weshalb die Etablierung einer Morgenroutine scheitert, ist jedoch die fehlende Zeit am Morgen. Ein Vorteil im Homeoffice ist besonders für diejenigen, die zuvor viel Zeit in Auto, Bus oder Bahn verbracht haben, sicherlich der entfallende Arbeitsweg. Denn statt ein oder zwei Stunden täglich im Auto oder Öfis zu sitzen, können wir die Zeit viel sinnvoller bspw. für uns selbst nutzen.


Da das Arbeiten von zu Hause aus, sicher für viele von uns längerfristig eine Möglichkeit bleiben wird, ist Zeitmangel am Morgen nun keine Ausrede mehr ;) Deine Morgenroutine wird außerdem von dir gestaltet und kann daher deinem Alltag entsprechend, angepasst werden und für die Tage, die du im Büro bist vielleicht etwas kürzer ausfallen. Denn es geht nicht um die Dauer, sondern, dass wir sie nachhaltig etablieren.


Daher möchte ich drei wertvolle Tipps mit dir teilen, die dich bei der nachhaltigen Etablierung deiner Morgenroutine unterstützen können:

  • Kleine Schritte gehen: starte mit max. 3 neuen Dingen, wie du deinen Tag beginnen möchtest. Die meisten sind zu Beginn sehr motiviert und nehmen sich zu viel vor und beenden es dann nach kurzer Zeit wieder.

  • Werde Dir deinem „Warum“ bewusst: mache dir selbst bewusst, warum du gewisse Dinge implementieren möchtest. Dadurch fällt dir die Umsetzung leichter.

  • Vorherige Planung: Plane dabei so genau wie möglich was du integrieren möchtest, damit du morgens keine Zeit damit verlierst.

Wie du deine Morgenroutine konkret gestaltest, da sind deiner Freiheit und deinen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Ich habe bereits bei einem Post auf Instagram verschiedene Inspirationen und Möglichkeiten für deine Morgenroutine geteilt, schau gerne mal vorbei.

Was ich dir außerdem ans Herz legen möchte und auch Teil der klassischen Morgenroutine im Ayurveda darstellt, ist die innere Reinigung. Wir führen morgens ganz selbstverständlich eine äußere Reinung durch: Duschen, Gesicht waschen, Zähne putzen etc. Eine innere Reinigung unterstützt uns dabei die Toxine und Giftstoffe, die sich bei der nächtlichen Reinigung angesammelt haben, aus dem Körper zu spülen und frisch, mit weniger Ballast in den Tag zu starten. Außerdem regt das warme Wasser am Morgen die Verdauung an. Und das beste dabei, es dauert auch nur max. 5-10 min. Diese 3 Dinge, dürfen auch bei mir morgens nie fehlen: Ölziehen, Zungescharben und dann 2-3 Tassen warmes Wasser. Und wenn dir 3 Dinge zu viel sind, starte mit 2 Tassen warmes Wasser am Morgen.


Im Anschluss kannst du die Morgenroutine nach deinen Wünschen fortsetzen. Und das wichtigste: vergiss den Spaß dabei nicht. :) Denn du machst sie für dich und kannst sie daher auch frei nach deinen Wünschen und Vorlieben gestalten.


Jetzt bin ich aber gespannt mehr von dir zu erfahren, was darf an deinem Morgen nicht fehlen? Schreib es mir gerne in die Kommentare.


Deine Jill

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen